top of page

Noch eine Woche bis zum Jubiläumskonzert

Aktualisiert: 8. Sept. 2023


100 Jahre ist es her, seit der Lehrergesangverein Baselland gegründet worden ist. Der Chor war ursprünglich als Weiterbildungsmöglichkeit für Lehrpersonen gedacht, die in ihren Dörfern Dorfchöre geleitet haben. Heute leiten Lehrpersonen von Dorfschulen keine Chöre mehr. Es hat in neuester Zeit im Gegenteil eine regelrechte Professionalisierungswelle stattgefunden. Viele Chorleitende sind heute Musikprofis, die als Nebenjob auch regionale Chöre leiten.

Im Fall des Lehrergesangvereins war die Situation anders, da der Chor von Anfang an von Profis geleitet wurde. Auf diese Weise sollte ein fachlich möglichst guter Wissenstransfer möglich gemacht werden. Viele ehemalige Chorleitende des Vereins, haben über Jahrzehnte mit dem Chor gearbeitet und waren in der regionalen Chorszene ausgesprochen aktiv. Zu erwähnen wären Persönlichkeiten wie Arnold Pauli, Armin Brunner oder Hugo Dudli.

Im Jubiläumskonzert wird die Geschichte der Entwicklung des Chors eine grosse Rolle spielen. Da viele ehemalige Chorleitende auch als Komponisten tätig waren, konnten wir einige Stücke in den Archiven finden, die am Jubiläumskonzert wieder ein erstes Mal erklingen werden. Ähnlich wie in der gesamten heutigen Musikwelt ist das Konzertprogramm sehr breit und vielfältig angelegt. Neben klassischen Chorstücken werden auch Werke aus Lateinamerika oder Südafrika aufgeführt. Als Höhepunkt des Programms wird die schweizweit bekannte Volksliedkantate von Hugo Dudli erklingen, die wir eigens für dieses Projekt neu haben setzen lassen.

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Chorszene stark gewandelt. Viele Männerchöre oder auch traditionelle Dorfchöre sind heute eher überaltert, während sehr viele neue Ensembles ganz unterschiedlicher Stilrichtungen gegründet wurden. Die Szene ist dadurch wesentlich vielfältiger geworden, gleichzeitig gibt es jedoch klar ersichtliche Entwicklungen, die in eine ähnliche Richtung tendieren, praktisch nicht mehr.

Diesem Umstand versuchen wir in den Singstimmen Baselland seit einigen Jahren Rechnung zu tragen, in dem wir die Konzertprogramme mit spezifisch eigens konzipierten Themen und Inhalten anreichern und zur Aufführung bringen. Unter diesem Konzept ist ein Konzertprojekt mit der Grossformation Tschoppenhof, das Programm «im Takt» mit Liveelektronik oder ein halbszenisches, philosophisches Programm mit dem Titel „was die Welt im Innersten zusammenhält» entstanden.

Jedes Projekt beinhaltet neben viel Chormusik auch der Einbezug neuer Ideen. So haben wir den 100. Psalm von Schütz im doppelchörigen Wechsel mit einer Schwyzerörgeli-Grossformation aufgeführt, das «Hey Jude» der Beatles mit einem Renaissancesatz kombiniert oder ein Konzert zum Thema Farben mit visuellen Projektionen angereichert.

Nun stehen wir nach hundert Jahren Vereinsgeschichte kurz vor der Aufführung des Jubiläumskonzerts. Als «Specialguests» konnten wir den Jugendchor beider Basel gewinnen, der gemeinsam mit uns aber auch in eigner Formation mitwirken wird. Am Klavier wird uns die russische Pianistin Elena Krasnoselskaja begleiten. Das Publikum wird vereinzelt auch mitsingen können und als Moderatorin konnte Regi Sager, deren Stimme vom Radio her bekannt ist, gewonnen werden. Die Ständerätin Maja Graf wird ein kurzes Grusswort ans Publikum richten und zu guter letzt sind alle zu einem Jubiläumsapéro eingeladen.

Ich freue mich sehr auf diesen einmaligen Anlass und bin überzeugt, dass die Faszination des Chorsingens an vielen Momenten des Konzerts konkret spürbar sein wird. Viele Menschen teilen diese seit Jahrhunderten und schaffen eine Form von kollektiver Kunst, deren Bedeutung in einer immer technokratischeren Welt nicht genügend wertgeschätzt werden kann. Am Ende ist es der Chorklang selbst, der unmittelbar berührt und anspricht. Dabei spielen neben der technischen Ausführung immer auch Ausdruck und Gestaltung eine entscheidende Rolle. Überzeugen Sie sich selbst und kommen Sie an das Jubiläumskonzert der Singstimmen Baselland vom 15.9.2023.


58 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page